Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Reisebüro Reeg

Lufthansa City Center Business Travel

Schellingstr. 2,
72072 Tübingen
Deutschland

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen

Bitte nicht „Na sdorowje“

Geschäftsessen sind sehr wichtig für den Erfolg in Russland, wenn auch dabei vergleichsweise selten und wenig über das Geschäft selbst gesprochen wird. Sie sind ein guter Anlass zur Stärkung der Beziehung. Das Abendessen besteht meist aus zahlreichen Gängen. Halten Sie sich daher zu Beginn des Essens etwas zurück. Erst wenn der Gastgeber das Essen beendet, dürfen alle den Tisch verlassen. Es ist nicht üblich, im Restaurant nach einer getrennten Rechnung zu fragen. Wer eingeladen hat, bezahlt die Rechnung. Als Frauen sollten Sie das allerdings vermeiden. Entweder beauftragen Sie Ihren männlichen Mitarbeiter damit oder Sie legen das Geld auf den Tisch, nachdem der Kellner die Rechnung gebracht hat.

Der russische Tee oder ein leicht alkoholisches Getränk „kwas“ werden oft zum Essen serviert. Es ist auch üblich, Wodka oder Wein zum Essen zu trinken. Getrunken wird immer in Verbindung mit einem Trinkspruch. Der erste Toast gehört dem Gastgeber, danach sind Sie dran. Aber bitte sagen Sie beim Anstoßen nicht „Na sdorowje“, denn das ist ein polnischer Trinkspruch. Auf Russisch würde das korrekt „Sa sdorowje“ heißen, „Auf die Gesundheit“. Allerdings trinken die Russen so gut wie nie auf die Gesundheit. Russische Trinksprüche sind meistens länger und haben immer etwas mit der konkreten Situation zu tun. Zum Beispiel trinkt man mit seinem deutschen Geschäftspartner auf die deutsch-russische Freundschaft, auf das Gelingen des gemeinsamen Projektes oder auf den Hausherrn und die Gastgeberin.

Wodka trinken: Bei den Abendveranstaltungen wird viel getrunken – meistens Wodka. Besonders ältere Russen schätzen dieses Getränk und vertragen reichlich davon. Wodka abzulehnen, ist ein ernsthafter Verstoß gegen die Etikette. Begründungen für Abstinenz wie Religion, Gesundheit, Autofahren und Medikamenteneinnahme werden jedoch akzeptiert. Wenn Sie den hochprozentigen Alkohol trinken, dann denken Sie daran, dass Wodkagläser immer kollektiv geleert werden. Um den Abend nicht allzu früh zu beenden, sollten Sie Wodka keinesfalls mit anderen alkoholischen Getränken mischen, viel Fettes essen und auch viel Wasser trinken.

Private Einladungen

Russen sind äußerst gastfreundlich. Wenn ein russischer Geschäftspartner Sie zu sich nach Hause einlädt, sagen Sie unbedingt zu und weigern Sie sich nicht, die Hausschuhe anzuziehen, die Ihnen angeboten werden. Bei Einladungen empfiehlt es sich, dem Gastgeber ein Geschenk mitzubringen. Bei der Auswahl sollten Sie sorgfältig vorgehen, sie dürfen gerne etwas teurer ausfallen. Denn Geschenke, denen man den billigen Preis ansieht, werden mit fehlender Wertschätzung assoziiert. Blumen (nur in ungerader Anzahl), Pralinen oder Wodka sind beliebt, auch Übersetzungen und hochwertige Ausgaben der russischen Klassiker oder Bücher über die Hobbies der Gastgeber werden gern gesehen. Sind Sie in einen russischen Haushalt eingeladen, werden die Gastgeber keine Ausgaben scheuen. Es werden Ihnen viele Speisen angeboten, die Sie probieren sollten, um den Gastgeber nicht zu enttäuschen. Vergessen Sie nicht, die Köchin oder den Koch für die Speisen und ihre Qualität zu loben.

Unsere Restaurant-Tipps

Luxuriös
Das Bolshoi ist eines der besten und exklusivsten Restaurants in Moskau. Nahe des Bolshoi Theaters gelegen, bietet es nicht nur Haute Cuisine, sondern auch eine sehr luxuriöse Inneneinrichtung, die von Ralph Laurent entworfen wurde. Außerdem werden dort exklusive Sammlungen von Werken moderner Maler und Bildhauer ausgestellt.

Musikalisch
Eine Mischung aus Musik-Location und Restaurant ist der Esse Jazz Club. Hier treten einige der bekanntesten Jazzmusiker Russlands auf, die Küche ist multikulti.

Günstig
Sehr leckere Teigtaschen gibt es im Lepim i Varim. Die Pelmeni werden in dem kleinen, urbanen Restaurant mit schönem Innenhof frisch und mit vielen verschiedenen Füllungen zubereitet. Das Personal ist freundlich und nimmt sich Zeit, die Speisen auf Englisch zu erklären.

Nostalgisch
Eine Zeitreise in die Blütezeit des russischen Imperiums können Sie im legendären Café Pushkin unternehmen. Inmitten von hohen Stuckdecken, Antiquitäten und Bücherregalen wird ein Mix aus russischen und französischen Speisen serviert. Die nostalgische Atmosphäre und gehobene Küche werden von vielen deutschen Wirtschaftsvertretern geschätzt.

 

Zertifizierungen

  • TÜV Rheinland zertifiziert