Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Reisebüro Reeg

Lufthansa City Center Business Travel

Schellingstr. 2,
72072 Tübingen
Deutschland
Wir sind an folgenden Standorten für Sie da: 1-7

Reisebüro Reeg

Hindenburgstr. 36/3, 71083 Herrenberg
Telefon: 07032 / 952535

Reisebüro Reeg

Wankelstr. 14, 70563 Stuttgart
Telefon: 0711 / 68689270

Reisebüro Reeg

Schellingstr. 2, 72072 Tübingen
Telefon: 07071 / 797919

Reisebüro Reeg

Viehmarktplatz 3, 71263 Weil der Stadt
Telefon: 07033 / 80088

Reisebüro Reeg

Wankelstr. 10, 70563 Stuttgart
Telefon: 0711 / 68689268

Reisebüro Reeg

Augsburger Str. 9 ¼, 86157 Augsburg
Telefon: 0821 / 2592770

Reisebüro Reeg

Balanstr. 55, 81541 München
Telefon: +49 89 / 380 331 300
» Alle Lufthansa City Center anzeigen

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

So gehen Videokonferenzen richtig

Videokonferenz im Homeoffice

Kleidung: „Dress to impress“
Bei Videokonferenzen gilt: Man trägt, was man auch zu einem Meeting vor Ort tragen würde. Freizeitkleidung ist im geschäftlichen Rahmen tabu. Auffällige Muster wie Karos lassen den Bildschirm flimmern. Und nicht vergessen: Auch, wenn man einmal aufstehen muss, sollte man einen guten Eindruck machen. Deshalb besser nicht das schicke Oberteil mit der Jogginghose kombinieren.

Auf die richtige Beleuchtung kommt es an
Ein heller, möglichst neutraler Hintergrund und eine seitliche Beleuchtung sorgen für optimale Lichtverhältnisse und eine gute Erkennbarkeit. Man sollte zudem auf ausreichend Kontrast achten und Gegenlicht vermeiden, also z.B. keine weiße Kleidung vor einem weißen Hintergrund tragen und nicht direkt vor ein Fenster setzen.

Check: Kamera und Mikrofon
Die Kamera sollte auf Augenhöhe positioniert sein und der Sprecher direkt in die Kamera schauen. Von Vorteil ist es, sich möglichst wenig zu bewegen und immer den gleichen Abstand zur Kamera zu halten. Das Mikrophon sollte nicht zu nah am Mund positioniert sein, da sonst jeder Atemzug hörbar wird. In längeren Sprechpausen sollte unbedingt die Stummschaltung aktiviert werden, um störende Nebengeräusche und Rückkopplungen zu vermeiden. Es ist empfehlenswert, die eigenen Video- und Audioeinstellungen vor Meetingbeginn zu testen.

Höflich und konzentriert
Wie im richtigen Meeting ist es auch bei virtuellen Treffen unhöflich, nebenbei zu tippen, sich mit dem Handy zu beschäftigen oder zu essen. Auch hier sollte man das Geschehen konzentriert verfolgen und das Mobiltelefon stummschalten. Pünktlich im virtuellen Meetingraum zu erscheinen, gehört ebenso zu einer guten Etikette dazu.

Zum Schluss noch ein paar Tipps zur Vorbereitung von Webkonferenzen und ihren Besonderheiten:
Wenn man selbst einlädt, zählt es zu einer guten Vorbereitung, Ziele, Tagesordnung und mögliche Anlagen vorab an alle Teilnehmer zu verteilen. Während des virtuellen Meetings ist es besonders wichtig, laut und deutlich zu sprechen und nachzufragen, ob die Teilnehmer alles mitbekommen haben. Ebenso gilt es, aufmerksam zuzuhören, die anderen Teilnehmer aussprechen zu lassen und eigene Wortmeldungen anzukündigen, z.B. per Handzeichen im Chat. Teilt man den eigenen Bildschirm, sollte man die benötigten Unterlagen griffbereit haben, den Desktop vorher aufräumen, keine Einblicke in vertrauliche Informationen geben und Push-Benachrichtigungen möglichst deaktivieren.

 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt